> Zurück

D2: Einmal mehr "wieder nichts"

Corinne 16.11.2019

Das Ziel war klar, ein Sieg sollte es sein. Zu Hause wird das wohl gelingen. Doch wir glaubten zu wenig daran. Mit einem Rückstand von 0:3 starteten wir in den ersten Satz. Gefühlt war der Match schon verloren und wir liessen die Köpfe hängen. Ein Rezept fanden wir nicht, in Satz eins und zwei konnten wir bis Mitte Satz etwa mithalten, doch dann zogen die Gegnerinnen aus Laufen davon.

Im dritten Satz sagten wir uns, das kann doch nicht sein, wir spielen eigentlich besser und plötzlich klappte da schon einiges mehr auf dem Feld. Wenige Fehler und starke Punkte, dieser Satz ging klar an uns mit 25:16.

Was war nun zu Beginn genau das Problem, es klappt ja alles, wie wir wünschen. Also weiter so im vierten Satz, dieser Match gehört uns, wie erwähnt, so das Ziel. Wir konnten die Energie vom dritten Satz in den vierten mitnehmen und waren erneut bis Mitte Satz dran. Doch dann erneut die Krise, die Trauergeschichte ging wieder von vorne los. Wir kamen nicht mehr zum Spielen, machten unseren Gegnerinnen Geschenke und die Punkte machten nur noch die Spielerinnen aus Laufen.

So war es einmal mehr leider kein Sieg, schade war's.

Matchtelegramm

VBC Gelterkinden - VBC Laufen (16:25, 17:25, 25:16, 17:25)

SH Hofmatt, Gelterkinden, 15 Zuschauerinnen.

Schiri: T. Staudt

Gelterkibden: Valérie, Noëmi, Lena, Divja, Selina, Angi, Michelle, Larissa, Rahel, Corinne. Es fehlten Casy, Cathi, Daria.