, Claudio

H3: Knapper Sieg im Spitzenspiel

Das Herren 3 gewinnt gegen Traktor Glaibasel nach 0:2-Satzrückstand noch mit 3:2.

Das Herren 3 empfängt Traktor Basel zum Spitzenkampf in Gelterkinden. Zu diesem Zeitpunkt befinden sich die Basler an der Spitze der Tabelle. Nur wenige Punkte dahinter folgt Gelterkinden. Die Prämisse des Spiels ist klar: Ein Sieg und somit die Rückeroberung des ersten Platzes müssen her. Eingeschworen und hoch motiviert startet die heterogene Mannschaft in den ersten Satz.

Immer noch gleich heterogen, allerdings nicht mehr ganz so motiviert, beenden sie ihn 23 Minuten später. Starke Services und ein ungebrochener Siegeswille der Basler waren zu viel für die Gelterkinder. Nach einer deutlichen Steigerung, welche im zweiten Satz durch die Reihen ging, schaffte es das Herren 3, die Basler ganze zwei Minuten länger am Satzerfolg zu hindern. Das Ergebnis blieb allerdings unverändert.

Am Abgrund stehend und um den ersten Platz bangend, erinnerte sich das Herren 3 an fundamentale Regeln eines Volleyballmatches und dass man für einen Sieg auch selbst ab und zu einen Satz für sich entscheiden sollte. Mit diesem ausgemerzten Denkfehler erbarmte sich die Mannschaft der zahlreichen Zuschauer und fing tatsächlich an, Volleyball zu spielen. 21 Minuten später konnte endlich der erste Satz auf das eigene Konto verbucht werden.

Der dadurch entstandene Elan konnte bis ins Ziel getragen werden. So gewann das Herren 3 gegen einen starken Gegner noch zwei weitere Sätze. Nach 112 Minuten war das Spektakel vorbei und das Herren 3 kann auf eine tolle Teamleistung und einen noch tolleren Kampfgeist zurückblicken. Nach diesem Spitzenkampf kann es nur eine Richtung geben: mit Vollgas Richtung Aufstieg

Matchtelegramm

VBC Gelterkinden - Traktor Glaibasel 3:2 (21:25, 21:25, 25:12, 25:20, 15:11)

SH Hofmatt, Gelterkinden, 15 Zuschauer.

Schiri: T. Staudt

Gelterkinden: Mätt, Jérôme, Steffi, Valerio, Martin, Dome, Urs, Claudio, Marc, Tom.