, Noëmi

D3: Gutes Spiel trotz Niederlage

Das Damen 3 verliert das Heimspiel gegen Traktor Glaibasel mit 0:3.

Das Spiel gegen die Tabellenersten aus Glaibasel startete solide und wir konnten mit den Gegnerinnen mithalten. Bis zum Spielstand von 17:17 war es ziemlich ausgeglichen. Der erste Satz endete nach einer starken Serviceserie einer Gegnerin dann mit 17:25.

Motiviert und mit hilfreichen Tipps von Coach Ramon stiegen wir mit einer neuen Aufstellung in Satz zwei ein. Dieser verlief anfangs gar nicht gut - schon wieder eine Serviceserie, wodurch wir schon bald 0:8 im Rückstand lagen. Nach einem dringenden Time-out konnten wir uns wieder fangen und begannen, Volleyball zu spielen. Es gelang uns, Druck zu machen, stark zu servieren und Spass am Spiel zu haben. Die Gegnerinnen waren nun auch mehr gefordert und zeigten ihr bestes Können mit präzisen Angriffen und starken Services. Knapp verloren wir diesen Satz mit 22:25.

Der Start in Satz drei gelang uns wieder deutlich besser und wir waren lange Zeit sogar in Führung. Unser Hauptproblem wie so oft: die fehlende Konstanz. Durch zu viele Eigenfehler und Hektik auf dem Feld schenkten wir den Gegnerinnen einige Punkte und verloren schliesslich knapp mit 24:26.

Im Grossen und Ganzen können wir stolz auf unsere Leistung gegen den Tabellenersten sein. Den dritten Satz hätten wir nach diesem deutlichen Vorsprung zu Beginn gewinnen sollen. Nun schauen wir positiv nach vorne und hoffen auf einen Sieg im nächsten Match.

Danke an Ramon, Steffi und Rebi fürs Coachen und Aushelfen!

Matchtelegramm

VBC Gelterkinden - Traktor Glaibasel 0:3 (17:25, 22:25, 24:26)

Hofmatt, Gelterkinden, 15 Zuschauerinnen.

Schiri: D. Bader

Gelterkinden: Noëmi J., Noémi M., Nadine, Dora, Daria, Corinne, Steffi, Rebi; Ramon.